Berufscamp der 8. Klassen 

Eine etwas andere Art von Schullandheim erlebten die 8. Klassen unserer Mittelschule vom 2. - 6. März in der Jugendherberge Kreuth-Scharling. 

In Zusammenarbeit mit dem bfz München wurden die Schülerinnen und Schüler 5 Tage intensiv auf die Berufswelt bzw. -wahl vorbereitet. Nach einer Kennenlernphase und Gruppenspielen am Montag ging es Dienstag dann richtig zur Sache. In Kleingruppen wurden Berufsfelder kennengelernt und gegenseitig vorgestellt. Nach dem Mittagessen widmete man sich dem Erstellen einer Bewerbungsmappe. Was gehört überhaupt in eine solche Mappe und wie gestaltet man die einzelnen Teile professionell, waren zunächst die vorherrschenden Themen. Am Mittwoch wurden zwei Gruppen gebildet, die abwechselnd an der Bewerbungsmappe weiterarbeiteten - nun ging es konkret darum, ein Deckblatt, ein Anschreiben und einen Lebenslauf zu erstellen - oder in handlungsorientierten Übungen, Telefongespräche führten, um sich so auf einen Praktikumsplatz zu bewerben. 

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen des Bewerbungsgesprächs und den Do's und Dont's im Praktikum. Auch dies wurde in Rollenspielen mehrfach geprobt und man merkte schnell, es ist gar nicht so einfach, den Chef in einem kurzen Gespräch von sich zu überzeugen. 

Neben dem Unterricht, der nicht nur fordernd sondern auch sehr fördernd war, gab es natürlich auch jede Menge Raum für Freizeit. Die Jugendherberge war mit einer Tischtennisplatte, einem Kicker und einem Billardtisch hervorragend ausgestattet und für den Bewegungsdrang gab es am Abend lange und entspannende Schneewanderungen. 

Am Freitag ging es dann zum Bedauern fast aller wieder Richtung Germering. Einen kleinen Einblick in die tolle Woche gibt es auf den nachfolgenden Bildern.