Tanzende Farbkreisel im WG-Unterricht

Im Unterricht Werken und Gestalten stellten die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe tanzende Farbkreisel her. Hierfür werden aus Papier etwa in CD-Größe Kreise ausgeschnitten und bunt angemalt. Als Vorlagen können auch Grafiken oder Mandalas verwendet werden, indem man sie auf die Papierform klebt. Anschließend werden die bemalten Papierkreise in Folien gelegt und laminiert. Dies erhöht die Stabilität und verleiht den Kunstwerken einen besonderen Glanz. Genau in die Mitte des Kreises wird nun ein Loch gebohrt und Holzstäbe als Kreiselachse hineingesteckt und fixiert. Sie sollte unten nicht mehr als 1 cm herausschauen. Jetzt kann der Kreisel anfangen zu tanzen.