Die Theaterklasse präsentiert „Kirsche. Staub. Stuhl.“

Wie kostbar sind die Worte, die wir benutzen? Und kommt es eigentlich immer auf die Worte an sich an oder doch eher darauf, was dahintersteht? 

Im Land der großen Wörterfabrik ist das Sprechen teuer. Schöne Worte kosten viel Geld und sind dadurch besonders kostbar. Dem armen Paul fehlen deshalb die Worte der hübschen Marie sein Herz zu öffnen. 

Aus Elementen des Bewegungs-theaters schuf sich die Theater-klasse ihr eigenes Land der Worte: Welche Art von Worten findet man im Mülleimer oder auf der Straße? Welche Worte kann man mit seinen Schmetter-lingsnetzen im Wind einfangen? Welche Worte kann sich nur jemand leisten, der viel Geld zur Verfügung hat? Im Mai präsentierte die Klasse 5a ihr Theaterstück ihren Eltern, Lehrern, Mitschülern und Grundschülern der Theresen-grundschule. Außerdem nahm sie an den Oberbayerischen Theatertagen in Bad Tölz teil und bekam Auszeichnungen für ihr „Überzeugendes Spiel“ und ihre „Ausdrucksstarken Bilder“.