Vom 18. - 25. März fand in Germering zum dritten Mal die interkulturelle Woche statt. In Germering begegnen sich Bürger aus über 120 Nationen, auch an unserer Schule lernen und leben Schüler aus der ganzen Welt in einem friedlichen Miteinander. Wir stehen für Vielfalt und wollten daher auch unseren Beitrag zur interkulturellen Woche leisten. Angefangen von einer Bilderausstellung, bei der man sich bemalte Hände reichte, seine Wünsche für die Welt in Blättern fasste oder mit internationalen Speisen für Appetit sorgte, ging es weiter mit verschiedenen Aufführungen. So spielte die Theaterklasse ein Stück zum Thema Vielfalt und den krönenden Abschluss machten die Gruppen der Musikklassen in verschiedenen Arrangements. 


10v1 aktiv im Bayerischen Landtag

Hans Friedl, MdL mit der Klasse 10v1         (Bildarchiv Bayerischer Landtag l Foto Rolf Poss)
Hans Friedl, MdL mit der Klasse 10v1 (Bildarchiv Bayerischer Landtag l Foto Rolf Poss)

Auf die freundliche Einladung des verbraucherschutzpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion der Freien Wähler, Hans Friedl, nahm die 10v1 am 18.03. am Planspiel "Der Landtag sind wir" teil. Thematik war der Beschluss eines neuen Gesetzes zum Verbraucherschutz und zur Lebensmittelhygiene. Nach dem Eintreffen am Landtag und einer kleinen Brotzeit wurden die Schüler, zusammen mit vier anderen aus ganz Bayern angereisten Klassen, ihren Fraktionen zugelost und erhielten  Rollenkarten. Schließlich wurde eine erste Fassung des neuen Gesetzes vorgestellt und anschließend ging es - wie im wahren Leben - in Fraktionssitzungen, Ausschüssen und Ganggesprächen über Änderungswünsche und Details. Den Höhepunkt des Planspiels bildete die 2. Lesung und Abstimmung im Plenarsaal des Landtags, die denkbar knapp für die Annahme des neuen Gesetzes ausging. Anschließend standen die einladenden Mitglieder des Landtags den Schülern Rede und Antwort. Dass das Planspiel ein voller Erfolg war, zeigte sich am Tag danach im Unterricht. Denn hier wurde weiter diskutiert, an Entscheidungen gezweifelt, aber letztendlich dann doch ein Kompromiss gefunden. Wenn es doch immer so einfach wäre...


Der Lotse geht - Frau Stohl und Frau Speidel verlassen das Schiff

Der Freitag hatte mit der Vergabe der Zwischenzeugnisse, dem Sieg der Klasse 7b beim legendären Fußballturnier und dem schönen Wetter nicht nur Gründe zum Lachen, denn mit unserer Konrektorin Frau Stohl und unserer langjährigen Ü-Klassenlehrerin Frau Speidel verließen zwei wahre Institutionen unsere Schule, die das Schulleben zusammen über 50 Jahre maßgeblich prägten. 

Im gewünschten kleinen Rahmen verabschiedete das Kollegium, alte Freunde und Weggefährten, die Stadt, das Schulamt und so mancher mehr die zwei Damen, die nun ihren Ruhestand mit dem gleichen Elan angehen werden, mit dem sie unsere Schule jeden Tag ein bisschen besser gemacht haben. 


Der Wahnsinn hat begonnen - Fußballturnier an der Wittelsbacher

Es geht wieder los! Unterricht in der 6. Stunde wird dominiert von Gesprächen über Taktik und Auswechslungen. Am Beginn der Mittagspause klopft es am Lehrerzimmer, ob man bereits in die Turnhalle zum Aufwärmen könne. Das alles kann nur eines bedeuten. Das traditionelle Fußballturnier der Wittelsbacherschule zu den Zwischenzeugnissen findet statt. Neu in diesem Jahr - es gibt gemischte Mannschaften. Und wer jetzt denkt, Frauen und Fußball - der sollte mal vorbeischauen und staunen. Heute bewiesen die 5. Klassen, dass unsere Fußballzukunft gesichert ist. WM 2034 im vereinigten Europa kann kommen - ohne England ;-) 


Eine Woche voller spannender Geschichten

Oberbürgermeister Andreas Haas liest aus "Allein in der Wildnis"
Oberbürgermeister Andreas Haas liest aus "Allein in der Wildnis"

Zum 15. Mal riefen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung in ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag auf. Natürlich waren auch wir wieder mit dabei und dehnten den Vorlesetag sogar auf eine ganze Woche aus. So hatte jede unserer Klassen das Vergnügen, sich von lokalen und nationalen Berühmtheiten eine Stunde lang aus einem Buch zum diesjährigen Motto „Natur und Umwelt“ vorlesen zu lassen. Sinn hinter der Aktion ist es, den Schülerinnen und Schülern das Lesen wieder schmackhaft zu machen, was auf jeden Fall gelungen ist. Wir danken hiermit noch einmal all unseren Vorleserinnen und Vorlesern! Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn wir Sie hoffentlich zum nächsten Vorlesetag wieder begrüßen dürfen. 


Advent

 

Heute beginnt für Christen die Adventszeit. Advent, das heißt Ankunft und bezeichnet die Wochen vor der Geburt von Jesus von Nazareth.

Advent bedeutet für uns aber auch, zur Ruhe zu kommen, Inne zu halten und sich zurückzuziehen aus der Hektik des Alltags.

Wir wünschen dir in diesen Wochen vor allem viel Zeit für dich und deine Liebsten. Und egal an was du glaubst, genieße die vielen Lichter, den Frieden und die Zeit, die dir gegeben ist. 

 


Besuch der Uniklinik München

Bereits zum dritten Mal besuchten Mittelschüler unserer 10. Klassen die Vorlesung "Risiken der HIV - Infektion und Geschlechtskrankheiten" am Klinikum der Universität München. Im circa 2,5 stündigen Vortrag klärt Dr. Stefan Zipfel sowohl über die Infektionsmöglichkeiten als auch über den Umgang mit, mit dem HI-Virus infizierten, Menschen auf. 

Im zweiten Teil der Vorlesung schildert er auf anschauliche Weise die Gefahren anderer sexuell übertragbarer Krankheiten und gibt Hilfen, diese zu vermeiden bzw. zu erkennen und entsprechend behandeln und heilen zu lassen. 

Dr. Zippel wurde für sein Engagement im Jahr 2014 die bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Pflege und Gesundheit verliehen. Mit seinen Vorlesungen, die, neben der Aufklärung, auch die Vermeidung von Diskriminierung anderer zum Ziel haben, erreicht er jährlich mehrere tausend Jugendliche und junge Erwachsene. Wir können einen Besuch der Vorlesung nur empfehlen und bedanken uns für die gegebene Möglichkeit. 


10v1 trotzt allen Gefahren

25 Menschen müssen einen gefährlichen Fluss voller Piranhas überqueren und haben nichts außer kleine Trittbretter, ein Seil und eine Idee. So fing sie an, die erlebnispädagogische Übung, der sich die Klasse 10v1 am Mittwoch stellte. 

Nach kurzem Überlegen war klar: das schaffen wir nur, wenn wir zusammenhalten. Man beratschlagte sich kurz und nahm den Kampf gegen die Fluten auf. Mit vollem Körpereinsatz kamen schließlich alle sicher ans andere Ufer. 

Die Stunden der Erlebnispädagogik sind für unsere Schüler ein Highlight. Zusammen stellen sie sich einem spielerischen Problem, dass sie nur zusammen lösen können. Somit werden Sozialkompetenzen und Lösungsstrategien praktisch und ohne Druck geschult.

 


Ist denn etwa schon Landtagswahl?!

Am 14. Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Grund genug, dieses wichtige Thema auch im Unterricht zu thematisieren und mit Experten von außerhalb aufzuwerten.

So fand heute der "Jugend wählt" - Wahlbus des Kreisjugendrings Fürstenfeldbruck den Weg an die Mittelschule und führte die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 - 10 in einer jeweils kurzweiligen Stunde in die Politik und die kommende Wahl ein.

Nach einem kurzen Quiz und wenigen notwendigen Informationen, hatten alle die Möglichkeit, sich an verschiedenen Aufstellern über die Parteien zu informieren und bei Bedarf, Fragen zum Verständnis zu stellen.

Der Höhepunkt zum Abschluss war dann sicherlich das Wählen mit Originalstimmzetteln für die 1. Stimme. Dies geschah natürlich nach den Wahlgrundsätzen und in einer improvisierten Wahlkabine. Und wie die echte Landtagswahl, gibt es auch bei der Wahl der Jugendlichen ein Ergebnis. Dieses kann am 14.10. ab 18 Uhr auf der Homepage des KJR eingesehen werden. Wir sagen danke und können euch nur weiterempfehlen. Weitere Infos zum KJR gibt es hier


Auf gehts zum Wandertag

Nach dem Feiertag stand der Wandertag auf dem Programm der Wittelsbacher Mittelschüler. Was für eine entspannte Woche könnte man meinen, doch dies gilt nur teilweise. So stand für die 7. Klassen zum Beispiel Bouldern auf dem Programm, was zu einigen Blasen an den Händen führte. Für die drei 5. Klassen und die 10v1 ging es in den Tierpark Hellabrunn, wo man Kilometer im zweistelligen Bereich ging. Und auch die anderen Klassen machten dem "Wandertag" am Ammersee oder auf einem Rundgang auf dem Oktoberfest alle Ehre. 


Sozialparcours stieß auf viele lachende Gesichter

Gleich zu Beginn des Schuljahres war es Lehrern und Schülern wichtig, den richtigen Umgang miteinander und untereinander zu lernen und zu pflegen. Hierzu wurden im Unterricht immer wieder Elemente der Erlebnispädagogik eingebaut oder Bausteine des sozialen Lernens verwendet. Den Abschluss der zwei Wochen bildete ein Sozialparcours, bei dem die Klassen, zusammen mit ihren Klassenlehrern, an verschiedenen Stationen zeigten, wie gut der Zusammenhalt ist und wie erfolgreich man als Team zusammenarbeiten kann. 


Die ersten Termine stehen an...

 

Nachdem sich nach ein paar Tagen alle wieder eingelebt haben und der Schulalltag seinen geregelten Gang geht, steht auch bereits der erste wichtige Termin an - der Klassenelternabend

Dieser findet am Montag, 24.09., um 19:00 Uhr an der Mittelschule statt. An diesem Abend wird Sie die Klassenleitung über einige wichtige Termine informieren, den Stundenplan vorstellen und für sonstige Fragen Rede und Antwort stehen. 

Ebenso steht die Wahl des Klassenelternsprechers an. 

Im Anschluss an den klasseninternen Abend haben alle Eltern die Möglichkeit, den Elternbeirat zu wählen. 

 

Aufgrund der Baustelle sind die Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Schule sehr begrenzt. Rechnen Sie dies bei Ihrer Anfahrt bitte mit ein.